BOOKINGONLINE
Ankunft:
Abfahrt:
Erwachsene: Kinder:
Verfügbarkeit prüfen

AUSFLÜGE

Zahlreiche Ideen: Was kann man in den Marken oder der Romagna tun & sehen

Am Strand von Gabicce Mare zu liegen und sich dem süßen Nichtstun hinzugeben und die meiste Ziet in absoluter Entspannung zu verbringen ist wunderschön. Trotzdem sollte man nicht vergessen, dass man sich in einem Gebiet befindet, zwischen den Marken und der Romagna, wo man viel unternehmen & besichtigen kann. Also, wenn Sie einen Ausflug organiseren möchten, haben Sie nur die Qual der Wahl!

Gradara

Ein Beispiel eines intakten antiken, mittelalterlichen Dorfes. Das Schloss von Gradara überragt das ganze umliegende Panorama und beherbergte im Mitteralter und in der Renaissance die wichtigsten Familien  des Innenlandes der Romagna und der Marken: Malatesta, Sforza, Borgia, Della Rovere und es fanden dort große historische und legendäre Ereignisse statt.

Urbino

Echtes mittelalterliches Juwel, hier sind die Straßen und das mittelalterliche Zentrum noch erhalten.

Zu besichtigen sind zweifellos der Palazzo Ducale di Federico di Montefeltro und die Galleria Nazionale delle Marche mit Werken von Raffaello und Piero della Francesca.

Frasassi

Der Appennin der Marken bezieht einen weiträumigen Krast auf acht verschiedenen geologischen Schichten, mit einem herrlichen System voller Grotten und unterirdischer Gänge, Stalaktiten und Stalagmiten mit ein, die jahrtausende lang – dank eines spektakulären Verkalkungsprozesses – erhalten geblieben sind.

Republik di San Marino

Die älteste Republik der Welt bietet nicht nur historische und kunstgeschichtliche Gründe, sondern ebenfalls wertvolle Shopping-Gelegenheiten, Feste und Events während der ganzen Sommersaison. Hier sind zu besichtigen: der Palazzo Pubblico, die Basilica del Santo und die drei berühmten Türme, die das umliegende Panorama um 360° überragen und auch mit der Seilbahn erreicht werden können.

San Leo

Die uralte Stadt war Hauptstadt der Grafschaft Montefeltro und beherbergt die Mittelalterliche Festung, jetzt Sitz eines Museums und einer Pinakothek – dort wurde der legendäre Alchimist Cagliostro gefangen gehalten, der dort 1795 starb.

Naturpark Monte San Bartolo

Wenn man der Panorama-Straße, die von Gabicce Mare nach Pesaro  führt, folgt, ist es möglich den Naturpark Monte San Bartolo zu durchqueren. Es handelt sich um eine großflächige grüne Oase, von der aus man von den Kliffs aus wundervolle Ausblicke aufs Meer hat. Entlang der Straße trifft man auf mitteralterliche Ortschaften, die es sicher lohnen ein paar Schnapschüsse zu schießen. Darunter nicht zu verpassen: Fiorenzuola di Focara und Casteldimezzo.
Natürlich gibt es unzählige andere Wege und Strecken, die in Gabicce Mare beginnen oder dorthin führen. Für weitere Informationen stehen wir gern zur Verfügung!
ANGEBOTE &
EVENTS
alle